Gartenrotschwanz





Dem auffälligen Rot im Gefieder verdankt der Gartenrotschwanz seinen Namen. Wir finden ihn lichten Laub- und Mischwäldern mit altem Baubestand, aber auch in Parks und Gärten mit alten Bäumen. Er ist weit verbreitet, jedoch Regional selten geworden. Das Männchen ist sehr auffällig mit seinem rostroten Körper, dem schwarzen Kopf und Kehle und seiner weissen Stirn. Das Weibchen ist bedeutend matter gefärbt.

Grösse: ca. 13.5 - 14.5 cm, Flügelspannweite ca. 20 - 24 cm
Er nistet in einem Napfnest in Baum- oder Mauernischen, Baumhöhlen und auch in Nistkästen.
Brutzeit: Mai - Juli, brütet meist 2 Mal, Brutdauer ca. 12 - 15 Tage, Nachbetreuung ca. 12 - 14 Tage

Als Nahrung dienen Insekten und Spinnen die in Bodennähe erbeutet werden und Beeren.
Gartenrotschwanz
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)